Aktuelle Meldungen

Alternative Espaces Citoyens poursuit son travail en faveur de la souveraineté alimentaire au Niger

Weiter

Landwirtschaft 2.0: Ein Plädoyer für eine neue Agrarpolitik in Luxemburg

Weiter

Zoom sur deux partenaires récents de SOS Faim

Weiter

„Un pays développé est un pays sans paysans“ a dénoncé Silvia Pérez-Vitoria lors de la conférence donnée le 7 avril

Weiter

Endecken sie unsere Aktionsgebiete

Gegründet im Jahr 1993 unterstützt SOS Faim, insbesondere durch das ländliche Finanzwesen, eine nachhaltige Landwirtschaft um die Ernährungssouveränität überall und für jeden zu gewährleisten. Genauer gesagt, ist die Aktion eine zweifache:

  •  in sechs afrikanischen Ländern unterstützt SOS Faim lokale Akteure (Bauernorganisationen, Mikrofinanz-Institutionen, NGOs), die nachhaltige wirtschaftliche Initiativen im ländlichen Raum umsetzen;
  •  in Luxemburg macht SOS Faim Öffentlichkeitsarbeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung und politische Interessenvertretung zum Thema Ernährungssouveränität, mit einem Fokus auf nachhaltige Landwirtschaft und ländliches Finanzwesen;
  • Darüber hinaus unterstützt SOS Faim Belgien Partner in Afrika (Mali und Senegal) und in Lateinamerika (Bolivien, Ecuador und Peru).