Nos actualités

12/02 Table-ronde: Bienfaits et limites de la microfinance: l’exemple du Kivu

Lire la suite

11/02 Lunch-débat: Le développement durable est-il possible en zone de crise?

Lire la suite

Pour la reconnaissance des défenseur-e-s des droits humains : lancement du site internet « www.defenders.lu »

Lire la suite

Un premier bilan du séminaire « Des droits pour les paysans et les ruraux : place à l’action ! »

Lire la suite

Découvrez nos zones d'actions

Gegründet im Jahr 1993 unterstützt SOS Faim, insbesondere durch das ländliche Finanzwesen, eine nachhaltige Landwirtschaft um die Ernährungssouveränität überall und für jeden zu gewährleisten. Genauer gesagt, ist die Aktion eine zweifache:

  •  in sechs afrikanischen Ländern unterstützt SOS Faim lokale Akteure (Bauernorganisationen, Mikrofinanz-Institutionen, NGOs), die nachhaltige wirtschaftliche Initiativen im ländlichen Raum umsetzen;
  •  in Luxemburg macht SOS Faim Öffentlichkeitsarbeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung und politische Interessenvertretung zum Thema Ernährungssouveränität, mit einem Fokus auf nachhaltige Landwirtschaft und ländliches Finanzwesen;
  • Darüber hinaus unterstützt SOS Faim Belgien Partner in Afrika (Mali und Senegal) und in Lateinamerika (Bolivien, Ecuador und Peru).